Leonhardt Group

BLEMA: Übernahme Pakea

Pakea de France durch Blema übernommen

Die Blema-Gruppe übernahm am 3. Dezember 2020 mit Wirkung zum 1. Januar 2021 die Firma Pakea de France aus Mulhouse-Rixheim. Durch die Akquisition wird die Position der Maschinenbaugruppe auf dem Weltmarkt weiter gestärkt. Der Plan der strategischen Familieninvestoren ist es, das bestehende Produktportfolio an Maschinen für Paper Converting und Packaging nicht nur fortzuführen, sondern ständig weiter technologisch zu verbessern. Der Fabrikstandort mit den Mitarbeitern bleibt am Standort Mulhouse-Rixheim bestehen und soll in den nächsten Jahren weiter ausgebaut und nachhaltig entwickelt werden.

Die strategische Geschäftsführung der Pakea de France übernehmen Uwe Leonhardt als Chairman und Sebastian Leonhardt als CEO im Rahmen der Gesamtverantwortung für die Unternehmen der Blema-Gruppe. Der ehemalige CEO der Pakea, Pascal Buzon, wird neuer COO der Gesellschaft.

Statement von Uwe Leonhardt:
„Im Jahr 2020 konnten wir durch Firmen- und Fabrikzukäufe in den Vereinigten Staaten (M.S. Willett Inc. in Baltimore) und in Frankreich (Pakea de France in Rixheim) die Blema Gruppe stärken. Wir sind nun an vier Fabrikstandorten vertreten: Aue und Tübingen in Deutschland, Baltimore in den USA und Mulhouse-Rixheim in Frankreich. Dadurch bauen wir unsere Kapazitäten, unser Produktportfolio, das Verkaufs- und Kundendienstnetz und unsere Wettbewerbsposition zum Nutzen unserer Kunden aus. Wir werden die gesammelten Potentiale nutzen und die Standorte bestmöglich integrieren, um für alle Unternehmen eine langfristige Zukunft zu sichern.“

Die Familie Leonhardt investiert nachhaltig in eigene Unternehmen. Dabei liegt der strategische Fokus im Verpackungs- und Verarbeitungsmaschinenbau.

www.blema.de

---

Blema acquires Pakea de France

The Blema Group took over the company Pakea de France based in Mulhouse-Rixheim on December 3, 2020 with effect from January 1, 2021. The acquisition further strengthens the position of the machine engineering group on the world market. The plan of the strategic family investors is not only to continue the existing product portfolio of machines for paper converting and packaging, but to improve it technologically. The factory location and the experienced employees remain at the Mulhouse-Rixheim site. The goal is further expansion and sustainable development over the next years.

The strategic management of Pakea de France is taken over by Uwe Leonhardt as Chairman and Sebastian Leonhardt as CEO in addition to their overall responsibility for the companies of the Blema Group. The former CEO of Pakea, Pascal Buzon, will become the company’s new COO.

Statement by Uwe Leonhardt:
“In 2020, we were able to strengthen the Blema Group through company and factory acquisitions in the United States (M.S. Willett Inc. in Baltimore) and in France (Pakea in Rixheim). We are now represented at four factory locations: Aue and Tübingen in Germany, Baltimore in the USA and Mulhouse-Rixheim in France. In this way, we are expanding our capacities, our product portfolio, the sales and customer service network and our competitive position for the benefit of our customers. We will use the collective potential and integrate the locations as best as possible to secure a long-term future for all companies.”

The Leonhardt family invests sustainably in their own companies. The strategic focus is on packaging and processing machinery.

 

 

08.12.2020